28. 03. 2017

Zum Abschluss der BMM zog sich unsere Mannschaft viel besser aus der Affäre als das letzliche Ergebnis sagt.

27. 03. 2017

Liebe Schachfreunde,

leider konnten wir die kleine Chance zum Klassenerhalt nicht nutzen, da die Konkurrenz (Schachpinguine und Makkabi) nichts mehr  anbrennen ließ. Wir hätten auch 8:0 gewinnen können und wären trotzdem abgestiegen. Unsere Ressourcen reichten eben im Verhältnis z. B. zu den Schachpinguinen, die an den hinteren drei Brettern in der letzten Runde mit eiem DWZ-Schnitt von 1948 (!) auftrumpfen konnten, nicht aus. 

26. 03. 2017

Liebes Team,

den Klassenerhalt haben wir um Haaresbreite gehalten.

Spannend war es allemal, denn die Zeitumstellung hätte bestimmt auch für einige Überraschungen in Hohenschönhausen (und anderswo) sorgen können.

Nachdem wir kurz diskutierten, ob nun auch die Schachuhren umgestellt werden müssten, ging es erstmal ohne Bulli los. Doch der wahre Künstler braucht seinen Auftritt und so kamen wir doch noch in den Genuss seiner Erscheinung und waren komplett!!!

25. 03. 2017

20 Kinder - von vier bis 18 - alle wollen lernen und beschäftigt sein. Nach so manchem Donnerstag bin ich um 20 Uhr so fertig, dass ich sofort ins Bett gehen könnte. Aber damit stehe ich sicherlich allein ...

Am Freitag traf ich den Jugendwart eines anderen Klubs zufällig im Hans-Rosenthal-Haus. Er ist auch schon etwas älter und wirkte keineswegs gestresst. Ich fragte ihn, wie er das mit dem Jugendtraining so gut hinbekommt.

Er sagte: "Kein Problem, unser jüngstes Vereinsmitglied ist 42."

... ein klein wenig beneide ich ihn.

24. 03. 2017

Gute Platzierungen der Zehlendorfer Teams:

FMB (Florent Mayer - Maxime Bédé) - Platz 15 und damit Sieger in der Wertung u1400 DWZ.

Es hat sich bewährt, dass dieses Mal der u11-Spieler Maxime an Brett 1 (2,5 : 4,5) gute Punkte holte und Vater Florant mit 4 : 3 an Brett 2 seine Routine ausspielte. Wie gut die beiden gespielt haben, erkennt man daran, dass die Mannschaft auf Position 27 gestartet ist.

Seiten